Copyright 2016
Matthias Brandner

Pigmente, tachistisch verarbeitet und geschüttet

Zyklen von überwiegend in sehr kräftigen Farben gearbeiteten Werken in Ölpigmenten auf weißgrundierter, gut saugender Nesselleinwand entstehen seit Beginn der 2000er Jahre. Der Malprozess wird zumeist von Schütttechniken und Techniken des abstrakten Tachismus überlagert, indem Farbpigmente frisch angerührt und auf den liegenden, weiß grundierten Nesselstoff verteilt werden. Die Darstellungen können fast ausschließlich abstrakt verstanden werden, wobei jedoch auch Anleihen an Gegenständlichem zu erkennen sind. Die Titel der Werke bieten hier eine Orientierung.

Die Bilder sind nach Größen kategorisiert und chronologisch angeordnet. Bitte klicken Sie auf die untenstehenden Titel, um in die jeweilige Kategorie zu gelangen.